Border Collie Zucht mit Herz und Leidenschaft
„Gipfelstürmer“
My-Summiteer
Die ersten Wochen im Leben eines Welpen sind die Wichtigsten. Deshalb lege ich viel Wert auf eine optimal genetische Grundlage, gute Sozialisierung sowie Prägung der Welpen denn gerade die ersten Lebenswochen sind maßgebend und prägen den Welpen das ganze Leben. Geboren werden meine Welpen im Schlafzimmer. Dort verbringen sie auch ihre ersten 14 Tage, so hat die Hündin genügend Ruhe um sich von der Geburt zu erholen und kann sich auch intensiv um ihre Welpen kümmern. Wenn dann der Bewegungsdrang größer wird, ziehen die kleinen Racker ins Wohnzimmer wo sie am täglichen Familienleben teilhaben können. Nun stehen den Welpen auch optische und akustische Reize zur Verfügung wie z.B. Türklingel, Fernseher, Staubsauger, Kindergeschrei usw. auf und gewöhnen sich sehr schnell daran. Ich stecke viel Liebe und Verantwortung in die Kleinen und biete ihnen immer wieder neue Lernsituationen an, denn ein Welpe der in der Prägephase nichts erlebt hat, wird kaum sicher und selbständig durchs Leben gehen können. Sobald sie sicher auf ihren Beinchen stehen und das Wetter es zulässt, dürfen die Kleinen auch den Rest des Hauses und den Garten entdecken. Draußen erwartet sie ein kleiner Welpenspielplatz der mit verschiedenen Geräten (für Koordination/ Gleichgewicht) und Spielsachen ausgestattet ist und lernen verschiedene Untergründe sowie weitere Geräusche kennen. Damit die Welpen unter keinen Umständen überfordert werden und genügend Schlaf bekommen achte ich auf ausreichend Ruhezeiten. Nur so können sie die erlernten Erlebnisse gut verarbeiten. Meine Welpen werden bestmöglich auf ihr weiteres Leben vorbereitet. Sie werden regelmäßig entwurmt, geimpft, gechipt und auf Augenkrankheiten untersucht. Selbstverständlich bekommen sie einen EU Heimtierpass und eine original VDH- Ahnentafel vom CfBrH. Ab Anfang der 5. Woche sind Besucher recht herzlich willkommen. Ich bitte um eine Voranmeldung, dann können Sie die kleinen Borderle kennenlernen und aufwachsen sehen. Ab der 6. Woche dürfen die Welpis auch mal kleinere Ausflüge zu den nahegelegenen Wiesen oder in den Wald unternehmen und lernen somit auch das Autofahren kennen. ********* Es gibt doch nichts Schöneres, als die kleinen Tollpatsche so richtig lebensfroh über die Wiesen rennen zu sehen ********* Auch an das Bürsten, Zähne und Ohren schauen sowie ein Halsband tragen, werden sie gewöhnt. Durch die Besuche der Welpeninteressenten, Freunde und Familie ist schon ein frühzeitiger Kontakt mit unterschiedlichen Menschen gewährleistet. So lernen die Kleinen, dass Kinder, Babys und auch ältere Menschen alltäglich sind, anders riechen und viele Streicheleinheiten mitbringen. Dies ist von großer Bedeutung, denn die Prägung auf den Menschen ist das Allerwichtigste! Nach Vollendung der 8. Lebenswoche und nach der 2. Begutachtung durch den Zuchtwart vom CfBrH, kommt der Moment den wir als Züchter irgendwie verdrängen, die Welpenkäufer aber sehnlichst herbeiwünschen … die Abgabe. Die neuen Besitzer erhalten eine umfangreiche Mappe mit allen Unterlagen (EU Heimtierpass, VDH-Ahnentafel usw.) ein Spielzeug, das gewohnte Futter mit Futterplan, eine Decke, die nach Mama und Geschwistern riecht und viele nützlichen Informationen für die ersten Wochen mit. Sollten Sie sich für einen meiner Welpen interessieren, dann können Sie sich gerne jederzeit per E-Mail oder Telefon bei mir melden. Ich freue mich!

Welpenaufzucht

KONTAKT

_________________ Anette Renner Mobil: 0176 56550522

© A. Renner * All rights reserved.